Angebote zu "Jungen" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

SpongeBob Schwammkopf Jungen Shorts Baumwolle P...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Kleinen ein Fan der legendären Spongebob Cartoon-Figur ist dann sind diese Pyjamas die perfekte Ergänzung für eine Bett-Zeit-Routine. Die Ausrüstungsbeschreibungen eine Karikatur inspiriert Druck von Spongebob über die Vo

Anbieter: Rakuten
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Foxcraft: Das Geheimnis der Ältesten, 5 Audio-C...
22,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Füchse in den Wildlanden sind furchtlos und frei, und sie beherrschen uralte Zauber. Doch ihre Welt ist in Gefahr: Der dämonische Weiße Fuchs hat sich erhoben. Er macht Tiere zu willenlosen Sklaven, und unter seiner Herrschaft wird das Land wüst und seelenlos. Selbst die Macht der weisesten Füchse reicht nicht aus, ihn zu stoppen. Alle Hoffnung ruht nun auf der jungen Füchsin Isla: Sie soll in die Schneelande zu den mächtigen Eiswölfen ziehen und dort nach dem Schwarzen Fuchs suchen, der alle retten kann.Der zweite Band der spannenden Saga voller Abenteuer und Magie, der uns tief in die geheime Welt der Füchse führt.Inbali Iserles wurde in Israel geboren. Als sie drei Jahre alt war, zog ihre Familie nach Cambridge, Großbritannien. Ihre Mitschüler träumten von Karrieren als Fußballer oder Sängerinnen, doch sie fühlte sich zu der Welt der Geschichten hingezogen. Da man ihr sagte, man könne als Schriftstellerin kein Geld verdienen, studierte sie Jura und wurde Anwältin in London. In ihrer Freizeit reist sie gerne durch die Welt, sie war im tiefsten Amazonas-Dschungel ebenso wie bei den isländischen Geysiren, sie ist in Neuseeland mit Delphinen geschwommen und in Thailand mit Schildkröten getaucht.Cathlen Gawlich, geboren 1970, absolvierte eine Ausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam und ist bekannt aus zahlreichen Serien und Filmen ("Tatort", "Emil und die Detektive"). Sie ist die Synchronstimme von Sandy, dem Eichhörnchen, in "SpongeBob" und von Rose in "Two and a Half Men".

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
1001 Nacht, 1 Audio-CD Hörbuch
9,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Erzähl mir eine Geschichte, Scheherzad! Jede Nacht erzählt Scheherzad eine neue Geschichte. Geschichten voller Magie, Zauberkraft und Phantasie. Sie fesseln den jungen König derart, dass er Scheherzads Hinrichtung verschiebt. Nacht um Nacht. Um wieder eine Geschichte zu hören und wieder. Und er taucht ein in die Welt von wilden Räubern, magischen Wunderlampen, wundersamen Weltreisenden und vielem mehr. Als Scheherzad die Geschichten auszugehen drohen, schleicht sich ihre Schwester auf den Markt, wo die fahrenden Händler einen schier unendlichen Fundus davon bereithalten ...Das Märchen von der Kraft der Geschichten ist von Karlheinz Koinegg so hinreißend inszeniert, dass man als Hörer wünscht, die Nacht möge nie zu Ende gehen.(1 CD, Laufzeit: 52 min)Karlheinz Koinegg, Jahrgang 1960, lebt als Schriftsteller in Köln. Unter anderem arbeitet er als Lektor für den WDR.Cathlen Gawlich, geboren 1970, absolvierte eine Ausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam und ist bekannt aus zahlreichen Serien und Filmen ("Tatort", "Emil und die Detektive"). Sie ist die Synchronstimme von Sandy, dem Eichhörnchen, in "SpongeBob" und von Rose in "Two and a Half Men".Michael Habeck spielte seit 1964 in über 120 Fernsehspielen und Serien, aber auch in internationalen Filmen wie Der Name der Rose. Von 1966-1970 war er am Frankfurter Schauspielhaus engagiert und danach bis 1985 an den Münchner Kammerspielen, wo er 1982 zum Schauspieler des Jahres wurde (Theater heute). Seine Stimme lieh er den unterschiedlichsten Charakteren in über 400 Hörspiel- und Featureproduktionen. Als Synchronsprecher kennt man ihn u. a. als Ernie aus der Sesamstraße, aus der Muppetshow, als Kater Mikesch in der Augsburger Puppenkiste und als Barny Geröllheimer.

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen (...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen bietet Kindern eine Fülle an Figuren und Geschichten. Sie sind Fenster zur Welt, Material für Fantasien und gehen in die Vorstellung davon ein, was normal, richtig und möglich ist. Völlig selbstverständlich inszeniert es dabei immer auch Mädchen- und Junge-Sein, liefert Bilder von Männern und Frauen. Die Frage dabei ist v. a., wie Kinder und Jugendliche mit diesen Repräsentationen umgehen. Dieses Buch fasst die 21 Studien des Forschungsschwerpunktes 'Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen' zusammen. Aufgeteilt in fünf Teile werden - jeweils eingeleitet durch den internationalen Forschungsstand - Ergebnisse der bisher weltweit größten Medienanalyse zum Kinderfernsehen (Teil I), Erkenntnisse aus intensiven Fallstudien zur Bedeutung von Fernsehfiguren im Alltag von Kindern (Teil II) und Jugendlichen (Teil III) vorgestellt. Ergänzt wird dies mit formatspezifischen Studien zu Erfolgssendungen wie SpongeBob oder Hannah Montana (Teil IV) und Befragungen von Fernsehverantwortlichen und Kindern weltweit (Teil V). In ihrer Breite und Vielfältigkeit geben die Forschungsergebnisse einen umfassenden Einblick in Details der Gender-Repräsentation im Kinder- und kinderaffinen Fernsehen und zeigen, wie Mädchen und Jungen 'ihre' Fernsehheld(inn)en zur Identitätsentwicklung nutzen. Gemäß dem Auftrag des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) werden auf dieser Basis konkrete Ansätze zur Förderung der Qualität im Kinder- und Jugendfernsehen formuliert.

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen (...
20,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen bietet Kindern eine Fülle an Figuren und Geschichten. Sie sind Fenster zur Welt, Material für Fantasien und gehen in die Vorstellung davon ein, was normal, richtig und möglich ist. Völlig selbstverständlich inszeniert es dabei immer auch Mädchen- und Junge-Sein, liefert Bilder von Männern und Frauen. Die Frage dabei ist v. a., wie Kinder und Jugendliche mit diesen Repräsentationen umgehen. Dieses Buch fasst die 21 Studien des Forschungsschwerpunktes 'Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen' zusammen. Aufgeteilt in fünf Teile werden - jeweils eingeleitet durch den internationalen Forschungsstand - Ergebnisse der bisher weltweit größten Medienanalyse zum Kinderfernsehen (Teil I), Erkenntnisse aus intensiven Fallstudien zur Bedeutung von Fernsehfiguren im Alltag von Kindern (Teil II) und Jugendlichen (Teil III) vorgestellt. Ergänzt wird dies mit formatspezifischen Studien zu Erfolgssendungen wie SpongeBob oder Hannah Montana (Teil IV) und Befragungen von Fernsehverantwortlichen und Kindern weltweit (Teil V). In ihrer Breite und Vielfältigkeit geben die Forschungsergebnisse einen umfassenden Einblick in Details der Gender-Repräsentation im Kinder- und kinderaffinen Fernsehen und zeigen, wie Mädchen und Jungen 'ihre' Fernsehheld(inn)en zur Identitätsentwicklung nutzen. Gemäß dem Auftrag des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) werden auf dieser Basis konkrete Ansätze zur Förderung der Qualität im Kinder- und Jugendfernsehen formuliert.

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen bietet Kindern eine Fülle an Figuren und Geschichten. Sie sind Fenster zur Welt, Material für Fantasien und gehen in die Vorstellung davon ein, was normal, richtig und möglich ist. Völlig selbstverständlich inszeniert es dabei immer auch Mädchen- und Junge-Sein, liefert Bilder von Männern und Frauen. Die Frage dabei ist v. a., wie Kinder und Jugendliche mit diesen Repräsentationen umgehen. Dieses Buch fasst die 21 Studien des Forschungsschwerpunktes "Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen" zusammen. Aufgeteilt in fünf Teile werden - jeweils eingeleitet durch den internationalen Forschungsstand - Ergebnisse der bisher weltweit größten Medienanalyse zum Kinderfernsehen (Teil I), Erkenntnisse aus intensiven Fallstudien zur Bedeutung von Fernsehfiguren im Alltag von Kindern (Teil II) und Jugendlichen (Teil III) vorgestellt. Ergänzt wird dies mit formatspezifischen Studien zu Erfolgssendungen wie SpongeBob oder Hannah Montana (Teil IV) und Befragungen von Fernsehverantwortlichen und Kindern weltweit (Teil V). In ihrer Breite und Vielfältigkeit geben die Forschungsergebnisse einen umfassenden Einblick in Details der Gender-Repräsentation im Kinder- und kinderaffinen Fernsehen und zeigen, wie Mädchen und Jungen "ihre" Fernsehheld(inn)en zur Identitätsentwicklung nutzen. Gemäß dem Auftrag des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) werden auf dieser Basis konkrete Ansätze zur Förderung der Qualität im Kinder- und Jugendfernsehen formuliert. Maya Götz gelingt es..., einen breiten Einblick in die empirische Fernsehprogrammforschung sowie die qualitative Inhaltsanalyse, bezogen auf Fernsehheld(inn)en von Kindern und Jugendlichen, zu geben. Die Untersuchungen sind breit und vielschichtig angelegt und zeigen jeweils auf, wie Mädchen und Jungen zu ihren Fernseheld(inn)en stehen, welchen Nutzen solche parasozialen Beziehungen zu Fernsehfiguren für sie und ihre Identitätsentwicklung haben und was sie an den Figuren stört, ohne dabei die Sicht der Produzent_innen außer Acht zu lassen. Monika Weiß (Marburg) in: MEDIENwissenschaft 02/2015

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen bietet Kindern eine Fülle an Figuren und Geschichten. Sie sind Fenster zur Welt, Material für Fantasien und gehen in die Vorstellung davon ein, was normal, richtig und möglich ist. Völlig selbstverständlich inszeniert es dabei immer auch Mädchen- und Junge-Sein, liefert Bilder von Männern und Frauen. Die Frage dabei ist v. a., wie Kinder und Jugendliche mit diesen Repräsentationen umgehen. Dieses Buch fasst die 21 Studien des Forschungsschwerpunktes "Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen" zusammen. Aufgeteilt in fünf Teile werden - jeweils eingeleitet durch den internationalen Forschungsstand - Ergebnisse der bisher weltweit größten Medienanalyse zum Kinderfernsehen (Teil I), Erkenntnisse aus intensiven Fallstudien zur Bedeutung von Fernsehfiguren im Alltag von Kindern (Teil II) und Jugendlichen (Teil III) vorgestellt. Ergänzt wird dies mit formatspezifischen Studien zu Erfolgssendungen wie SpongeBob oder Hannah Montana (Teil IV) und Befragungen von Fernsehverantwortlichen und Kindern weltweit (Teil V). In ihrer Breite und Vielfältigkeit geben die Forschungsergebnisse einen umfassenden Einblick in Details der Gender-Repräsentation im Kinder- und kinderaffinen Fernsehen und zeigen, wie Mädchen und Jungen "ihre" Fernsehheld(inn)en zur Identitätsentwicklung nutzen. Gemäß dem Auftrag des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) werden auf dieser Basis konkrete Ansätze zur Förderung der Qualität im Kinder- und Jugendfernsehen formuliert. Maya Götz gelingt es..., einen breiten Einblick in die empirische Fernsehprogrammforschung sowie die qualitative Inhaltsanalyse, bezogen auf Fernsehheld(inn)en von Kindern und Jugendlichen, zu geben. Die Untersuchungen sind breit und vielschichtig angelegt und zeigen jeweils auf, wie Mädchen und Jungen zu ihren Fernseheld(inn)en stehen, welchen Nutzen solche parasozialen Beziehungen zu Fernsehfiguren für sie und ihre Identitätsentwicklung haben und was sie an den Figuren stört, ohne dabei die Sicht der Produzent_innen außer Acht zu lassen. Monika Weiß (Marburg) in: MEDIENwissenschaft 02/2015

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Zeichentrick in Serie
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt unzählige Zeichentrickserien, die schon seit mehreren Jahrzehnten Kinderherzen höher schlagen lassen. Im Laufe der Zeit haben sich das Aussehen, die Technik und auch die Charaktere immer weiterentwickelt und angepasst. Die Vielfalt der Figuren und der Themen der verschiedensten Animationsserien ist beeindruckend. Aber warum stechen einige dieser Serien besonders hervor? Was ist das Erfolgsgeheimnis von "Spongebob Schwammkopf" und Co.? Die Autorin Evelyn Kunze versucht genau diese Fragen in ihrer Arbeit zu beantworten. Nach einer Umfrage bei Mädchen und Jungen im Alter zwischen 7 und 15 Jahren, werden die beliebtesten Animationsserien der befragten Kinder nach Inhalt, Aufbau und Design hin analysiert. Dabei werden die besonders auffälligen Faktoren in der "Erfolgsmatrix" zusammengefasst. Am Schluss wird die Anwendung der Matrix noch näher erläutert. Sie soll als Werkzeug verstanden werden, mit der erfolgversprechende Konzepte für Animationsserien entwickelt, produziert und herausgefiltert werden können. Deshalb richtet sich das Buch vor allen Dingen an Autoren, Produzenten und Programmdirektoren im Bereich des Kinderfernsehens und auch an jene, die es werden wollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen bietet Kindern eine Fülle an Figuren und Geschichten. Sie sind Fenster zur Welt, Material für Fantasien und gehen in die Vorstellung davon ein, was normal, richtig und möglich ist. Völlig selbstverständlich inszeniert es dabei immer auch Mädchen- und Junge-Sein, liefert Bilder von Männern und Frauen. Die Frage dabei ist v. a., wie Kinder und Jugendliche mit diesen Repräsentationen umgehen.Dieses Buch fasst die 21 Studien des Forschungsschwerpunktes „Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen“ zusammen.Aufgeteilt in fünf Teile werden – jeweils eingeleitet durch den internationalen Forschungsstand – Ergebnisse der bisher weltweit größten Medienanalyse zum Kinderfernsehen (Teil I), Erkenntnisse aus intensiven Fallstudien zur Bedeutung von Fernsehfiguren im Alltag von Kindern (Teil II) und Jugendlichen (Teil III) vorgestellt. Ergänzt wird dies mit formatspezifischen Studien zu Erfolgssendungen wie SpongeBob oder Hannah Montana (Teil IV) und Befragungen von Fernsehverantwortlichen und Kindern weltweit (Teil V).In ihrer Breite und Vielfältigkeit geben die Forschungsergebnisse einen umfassenden Einblick in Details der Gender-Repräsentation im Kinder- und kinderaffinen Fernsehen und zeigen, wie Mädchen und Jungen „ihre“ Fernsehheld(inn)en zur Identitätsentwicklung nutzen. Gemäß dem Auftrag des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) werden auf dieser Basis konkrete Ansätze zur Förderung der Qualität im Kinder- und Jugendfernsehen formuliert.Maya Götz gelingt es..., einen breiten Einblick in die empirische Fernsehprogrammforschung sowie die qualitative Inhaltsanalyse, bezogen auf Fernsehheld(inn)en von Kindern und Jugendlichen, zu geben. Die Untersuchungen sind breit und vielschichtig angelegt und zeigen jeweils auf, wie Mädchen und Jungen zu ihren Fernseheld(inn)en stehen, welchen Nutzen solche parasozialen Beziehungen zu Fernsehfiguren für sie und ihre Identitätsentwicklung haben und was sie an den Figuren stört, ohne dabei die Sicht der Produzent_innen außer Acht zu lassen.Monika Weiß (Marburg) in: MEDIENwissenschaft 02/2015

Anbieter: Dodax
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot